Brennkammer- und Fackeltechnologie von den Profis

Schottland - Lochead
Trockenfermentations-Fackel HTC 4,2 MW

C-deg environmental engineering GmbH | Grasweg 35 | D-24118 Kiel | Tel.: +49 431 22017 0 | Fax: +49 431 22017 77 | info@c-deg.eu

Fackeln für Schwachgase und Ablüfte

Als echte Schwachgase werden Gaszusammensetzungen bezeichnet, die vor allem aus den inerten nicht brennbaren Gaskomponenten Stickstoff und Kohlendioxid bestehen und nur einen relativ geringen Anteil an oxidierbaren Komponenten besitzen, so dass derartige Gase für den Betrieb in herkömmlichen Feuerungsanlagen nicht verwendet werden können. Ablüfte sind eine spezielle Form von Schwachgasen. Als Abluft bezeichnet man eine mit Kohlenwasserstoffverbindungen beladene Luft, deren Konzentration unterhalb der Zündgrenze liegt und die sich daher nicht spontan verbrennen lässt. Aufgrund des Sauerstoffanteils können Ablüfte aber schnell bei steigender Kohlenwasserstoffkonzentration explosiv werden und müssen daher sicherheitstechnisch gesondert von den echten Schwachgasen betrachtet werden.

Unabhängig von ihrer geringen Energiekonzentration sind sowohl Schwachgase als auch Ablüfte klimarelevant und können durch thermische Behandlung unschädlich gemacht werden. Für die Verbrennung von echten Schwachgasen steht das innovative C-deg Verfahren zur Schwachgasverbrennung zur Verfügung, bei der durch regenerative Nutzung der abgasseitigen Energie ein autothermer Betrieb - also ohne Zufeuerung von Stützgas - von Schwachgasen bis zu einem Methangehalt von 5 Vol.-% möglich wird.

Bei der Verbrennung von Ablüften ist die Stärke der Kohlenwasserstoffbeladung maßgeblich für die Art der Behandlung. Liegt die Beladung weit unterhalb der unteren Explosionsgrenze, so kann die Abluft als Verbrennungsluft einer Stützfeuerung zugeführt werden, wodurch die Abluft oxidiert wird. Liegt die Beladung eher im Bereich der unteren Explosionsgrenze und darüber, so muss die Abluft über einen eigenen Brennerkreis geführt werden, der ggfs. noch durch eine Stützfeuerung getragen wird. C-deg Fackeln bieten Steuerungen, bei denen der Einsatz der Stützfeuerung auf ein Minimum reduziert wird.

Produktübersicht